Datenintegration

Datenintegration bedeutet gezieltes, automatisiertes Zusammenführen, Vergleichen und Umwandeln von Daten aus internen, externen und öffentlich verfügbaren Datenquellen.

Foto: Pete Linforth auf Pixabay


Transaktionsdaten aus eigenen Systemen, externe und öffentlich verfügbare Daten können mittels Data Blending aus unterschiedlichsten Quellen und Formaten zusammengeführt werden, unabhängig davon in welchen Formaten sie vorliegen und ob sie eine klare Struktur haben oder nicht.


Je nach Anforderung werden die Daten entweder sofort für Analysen aufbereitet (im Data Warehouse) oder für die spätere Verwendung vorerst nur eingelagert (im Data Lake) oder in neue Formate transformiert, um die Daten in neuen oder anderen Transaktionssystemen weiter zu verwenden. Zugleich werden qualitative Mängel im Datenbestand behoben.


DMorpheus entwickelt die erforderlichen Integrations- und Transformationsprozesse, die vollständig automatisierbar sind:


  • ETL (Extract, Transform, Load) für Data Warehousing,

  • ELT (Extract, Load, Transform) für Data Lakes oder

  • Sofortige Transformation aus OLTP- in OLAP- bzw. in andere OLTP-Datenbanken.


Alle Datenintegrationsprozesse werden entsprechend gesetzlicher und individueller Sicherheitsvorschriften gestaltet und automatisiert. Datenintegration ist ein fixer Bestandteil von Datenbank-Migrationen.


#dataintegration #etl #elt


(C) 2020 by DMorpheus.
All rights reserved.